Grafana, InfluxDB und Windows PowerShell – Teil 1

Wer meinen Blog in der letzten Zeit beobachtet wird festgestellt haben, dass ich ein paar Beiträge über die grafische Aufbereitung von Informationen per HTML-Datei auf Basis von einem PowerShell-Skript geschrieben habe.

https://www.zueschen.eu/powershell-html-report-der-windows-10-versionen-im-wsus/

https://www.zueschen.eu/powershell-uebersicht-der-windows-10-versionen-im-wsus/

https://www.zueschen.eu/powershell-outlook-client-versionen-im-exchange-rpc-log-analysieren/

Neben einer Ausgabe als HTML-Datei gibt es natürlich noch weitere Möglichkeiten und Tools, um die verfügbaren Daten grafisch aufzubereiten. Ein Tool, was wir im Freifunk schon länger einsetzen, ist Grafana. Mit Hilfe von Grafana kann man sich eine visuelle Aufbereitung von Daten erzeugen, um hier etwas zu beobachten oder um über Änderungen informiert zu werden. Bei Grafana geht es in erster Linie nicht darum, dass man ein Alarm-System betreibt, sondern es geht eher darum, dass man über einen Status und vor allem über Änderungen an diesem Status informiert wird.

Was möchte ich mit Grafana erreichen?

Ein aktuelles Projekt, was ich gerade habe, ist ein Upgrade aller Windows 10 Clients auf die aktuelle Version 1809. Zu diesem Zweck habe ich mir ein kleines Skript geschrieben, was im WSUS-Server den aktuellen Stand abfragt, ausliest und mit Hilfe von einem PowerShell-Modul eine HTML-Datei erzeugt. Das ist gut und hilfreich, allerdings wird der Report aktuell nur 2x am Tag generiert. Durch diese Art von Daten habe ich allerdings keinerlei Hinweise darauf, wie viele Clients generell verfügbar sind, wann ein Update passiert und welche Versionen sinken bzw. steigen. Natürlich könnte ich das Skript noch updaten und erweitern, aber trotzdem habe ich dadurch keinen zeitlichen Verlauf oder einen Vergleich zu gestern oder der Woche davor.

Genau an dieser Stelle setzt Grafana an, mit Hilfe von Grafana und einer Datenbank (InfluxDB) kann ich mir allerlei Informationen anzeigen lassen zu dem Rollout.

Jeder dieser kleinen Punkte ist eine Abfrage (die ich alle fünf Minuten mache aktuell). Man kann sich diese Ansicht auch noch weiter filtern, z.B. kann ich den angezeigten Zeitraum verkleinern oder vergrößern, mir nur die Clients mit der Version 1511 anzeigen lassen usw. Durch diese Art von Visualisierung kann ich nun genau sagen, zu welcher Uhrzeit sich die Anzahl der Verteilung geändert hat, von welcher Version auf 1809 geupdatet wurde und noch vieles mehr. Wie genau man die Installation von Grafana und InfluxDB macht beschreibe ich in den folgenden Teilen dieser kleinen Serie, weiterhin schauen wir uns an, wie man die Daten per Windows PowerShell in die Datenbank hineinschreibt.

Jan

Jan Kappen arbeitet sein 2005 in der IT. Er hat seine Ausbildung 2008 abgeschlossen und war bis 2018 als IT-Consultant im Bereich Hyper-V, Failover Clustering und Software Defined Storage unterwegs. Seit 2015 wurde er jährlich von Microsoft als Most Valuable Professional (MVP) im Bereich "Cloud & Datacenter Management" ausgezeichnet für seine Kenntnisse und die Weitergabe seines Wissens. Jan ist häufig auf Konferenzen als Sprecher zu finden, weiterhin bloggt er viel. Seit September 2018 ist Jan als Senior Network- und Systemadministrator bei einem großen mittelständischen Unternehmen im schönen Sauerland angestellt. In seiner Freizeit kümmert er sich um das Freifunk-Netzwerk in Winterberg und Umgebung.

Ein Kommentar:

  1. Pingback:Exchange Server Dashboards: Grafana, InfluxDB, PowerShell, PRTG und Telegraf - Frankys Web

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.