Windows 10 Version 1809 RSAT-Tools Installation schlägt fehl

Wer ab Windows 10 in der Version 1809 die RSAT-Tools installieren möchte, kann dies nicht mehr über ein Setup machen, welches man vorher herunterladen muss, sondern direkt im OS über die Funktion Feature hinzufügen oder natürlich über die Windows PowerShell.

Suche nach den möglichen Tools

Wenn ihr euch die verfügbaren Pakete anzeigen lassen möchtet, geht dies am einfachsten mit dem Befehl

In meinem Fall wirft mir der Befehl die folgende Liste entgegen:

Installation von RSAT Tools

Die Installation von einem, mehreren oder allen Paketen lässt sich mit den folgenden Zeilen durchführen:

Ein einzelnes Paket

Um ein einzelnes Paket zu installieren, kann der Befehl

genutzt werden.

In meinem Fall führte dies allerdings zu einer Fehlermeldung

Add-WindowsCapability : Fehler bei “Add-WindowsCapability”. Fehlercode: 0x800f0954
In Zeile:1 Zeichen:82
… e -match “Rsat.DHCP.Tools~~~~0.0.1.0” | Add-WindowsCapability -Online
~~~~~~~~~CategoryInfo : NotSpecified: (:) [Add-WindowsCapability], COMException
FullyQualifiedErrorId : Microsoft.Dism.Commands.AddWindowsCapabilityCommand

Alle RSAT-Pakete installieren

Alle Pakete können mit dem Befehl

installier werden.

Leider schlägt auch das fehl:

Die Ursache

Ursache für diese Fehlermeldung ist ein WSUS Server, von dem die Updates bezogen werden (bzw. von dem es versucht wird).

Die Lösung

Damit die Pakete doch noch ohne eine Fehlermeldung installiert werden können, muss in den lokalen Sicherheitseinstellungen eine Anpassung vorgenommen werden.

Dazu rufen wir in einer administrativen cmd oder Windows PowerShell den Befehl gpedit.msc auf.
Hier navigieren wir zu Computerkonfiguration => Administrative Vorlagen => System

Hier gibt es eine Einstellung mit dem Namen
Einstellungen für die Installation optionaler Komponenten und die Reparatur von Komponenten angeben
bzw.
Specify settings for optional component installation and component repair
in einem englischen OS.

Diese Einstellung steht auf Deaktiviert.

Um das Problem zu lösen, muss die Einstellung auf Aktiviert gesetzt werden, weiterhin muss die Option Laden Sie Inhalte für das Reparieren und optionale Features direkt von Windows Update statt von WSUS (Windows Server Update Services) herunter aktiviert werden.

Sobald diese Einstellung gesetzt ist, funktioniert auch ein Download sowie eine Installation der gewünschten Tools.

Jan

Jan Kappen arbeitet sein 2005 in der IT. Er hat seine Ausbildung 2008 abgeschlossen und war bis 2018 als IT-Consultant im Bereich Hyper-V, Failover Clustering und Software Defined Storage unterwegs. Seit 2015 wurde er jährlich von Microsoft als Most Valuable Professional (MVP) im Bereich "Cloud & Datacenter Management" ausgezeichnet für seine Kenntnisse und die Weitergabe seines Wissens. Jan ist häufig auf Konferenzen als Sprecher zu finden, weiterhin bloggt er viel. Seit September 2018 ist Jan als Senior Network- und Systemadministrator bei einem großen mittelständischen Unternehmen im schönen Sauerland angestellt. In seiner Freizeit kümmert er sich um das Freifunk-Netzwerk in Winterberg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.