Videoreihe: DataON High Performance Backup Target für Veeam – Scale-Out Backup Storage mit Azure Stack HCI

Die Videoreihe im Überblick:

Video 1 – Einleitung und Vorstellung
Video 2 – Die Systeme im Überblick
Video 3 – Azure Stack HCI (aka Storage Spaces Direct)
Video 4 – Single Host Backup Storage

Video 5 – Scale-Out Backup Storage mit Azure Stack HCI

Das fünfte und letzte Video der Reihe zeigt eindrucksvoll, wie ein Azure Stack HCI Cluster als Backup-Speicher konfiguriert und genutzt wird.

Wir schauen uns die möglichen Modelle an, danach werden die Vorteile solch einer Lösung aufgeführt und erklärt.

Hands On Demo

Nach der kurzen Übersicht springen wir direkt in die Demo-Umgebung und schauen uns die Systeme an. Das Windows Admin Center in Zusammenhang mit DataON MUST zeigt hier sehr genau, wie die Infrastruktur aufgebaut ist, welche Komponenten verbaut sind und wie es um die Gesundheit der Systeme steht.

Veeam Backup & Replication

Danach geht es weiter mit Veeam. Ich zeige eine Vollsicherung der VMFleet-VMs, bevor es dann an die Installation einer realistischen Windows-Infrastruktur geht. Diese beinhaltet einen AD Controller, einen File Server, einen RDS Session Host, ein Exchange System und einen MS SQL Server. Hier schauen wir uns die Zeiten für ein Backup an und sehen hier die Performance, die während solch einer Sicherung anliegt.

Upps, alles weg

Die Demo-Umgebung wird danach von mir komplett gelöscht und wir sehen, in welcher Zeit die Systeme wiederherstellt werden können und wie lange dieser Vorgang dauert (Spoiler: Nicht lang).

Ich wünsche euch viel Spaß mit Video Nummer 5. Ich habe erneut versucht, die Videozeit möglichst gering zu halten, damit es Video auch neben Essen noch in die Mittagspause passt. Schaut mal rein und hinterlasst mir bei Bedarf gerne einen Kommentar oder eine Nachricht.


Sie benötigten persönliche Unterstützung oder haben nicht die richtige Lösung für Ihr Problem gefunden?

Dieser Blog wird von mir, Jan Kappen, in seiner Freizeit betrieben, hier beschreibe ich Lösungen für Probleme aller Art oder technische Anleitungen mit Lösungsansätzen.

Die berufliche Unabhängigkeit

Ich bin seit Januar 2020 vollständig selbstständig und habe meine eigene Firma gegründet, die Building Networks mit Sitz in Winterberg im schönen Sauerland. Hier stehe ich als Dienstleister gerne für Anfragen, Support oder Projekte zur Verfügung.

Die Firma Building Networks bietet Ihnen:

  • Hilfe und Support per Telefon, Fernwartung oder persönlich vor Ort
  • Projekt-Unterstützung
  • Ausgezeichnete Kompetenz zu den Themen
    • Microsoft Hyper-V
    • Microsoft Failover Clustering & HA
    • Storage Spaces Direct (S2D) & Azure Stack HCI
    • Veeam Backup & Recovery
    • Microsoft Exchange
    • Microsoft Active Directory
    • Ubiquiti
    • 3CX VoIP PBX
    • Fortinet Network Security
    • Baramundi Software
    • ...

Ich freue mich über Ihren Kontakt, weitere Informationen finden Sie auf der Webseite meiner Firma unter Building-Networks.de

Jan

Jan Kappen arbeitet sein 2005 in der IT. Er hat seine Ausbildung 2008 abgeschlossen und war bis 2018 als IT-Consultant im Bereich Hyper-V, Failover Clustering und Software Defined Storage unterwegs. Seit 2015 wurde er jährlich von Microsoft als Most Valuable Professional (MVP) im Bereich "Cloud & Datacenter Management" ausgezeichnet für seine Kenntnisse und die Weitergabe seines Wissens. Jan ist häufig auf Konferenzen als Sprecher zu finden, weiterhin bloggt er viel. Von September 2018 bis Dezember 2019 war Jan als Senior Network- und Systemadministrator bei einem großen mittelständischen Unternehmen im schönen Sauerland angestellt. Im Januar 2020 hat er den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt und ist seitdem Geschäftsführer der Firma Building Networks in Winterberg. In seiner Freizeit kümmert er sich um das Freifunk-Netzwerk in Winterberg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.