Installation und Konfiguration von Dell OpenManage Essentials (Teil 1)

Wer viel Hardware von Dell im Einsatz hat, wird sich irgendwann fragen, ob es nicht möglich ist, alle Server über eine einheitliche Oberfläche zu verwalten. Genau diese Aufgabe übernimmt das Dell EMC OpenManage Essentials-Tool (OME). Dieser erste Beitrag der kleinen Reihe befasst sich mit der Installation der Software.

Download der Software

Die Software kann kostenlos von Dell heruntergeladen werden: Dell.com

Die Installation der Software

Ich verwende für die Installation einen eigenständigen Server mit Windows Server 2016 in der Standard Edition. Nach einem Update auf den aktuellen Windows Update-Level beginnt die Installation mit dem knapp 1.1 GB großen Paket, welches wir im Vorfeld heruntergeladen haben.

Entpacken der Installationsdateien

Nach dem Entpacken der Software wird die Datei autorun.exe gestartet und wir werden gefragt, welche Komponenten installiert werden sollen.

Auswahl der Komponenten

Nach einem Klick auf Installieren beginnt eine Überprüfung des Systems. Hier werden einige Features und Produkte angezeigt, die (noch) nicht vorhanden sind. Sie können diese Abhängigkeiten automatisch mit einem Klick auf Alle kritischen Voraussetzungen erfüllen installieren.

Benötigte Abhängigkeiten
Installation der benötigten Abhängigkeiten

Ist die Installation abgeschlossen, stellt sich die Frage nach einer Datenbank. In einer recht kleinen Umgebung reicht eine lokale SQL Express Datenbank aus, alternativ kann die Installation in eine “richtige” MS SQL Datenbank gemacht werden.

Fenster nach der automatischen Installation der Abhängigkeiten

Wir installieren eine lokale SQL Express-Datenbank.

Abfrage der Datenbank
Installation von SQL 2014 Express

Ist die Installation von SQL Express abgeschlossen, kann die eigentliche Software sowie die zusätzlich ausgewählten Pakete installiert werden.

Ist die Installation vollständig abgeschlossen, kann die Software über das Desktop-Icon gestartet werden. Es öffnet sich ein Browser auf dem Server selbst, alternativ kann die Webadresse auch auf jedem anderen Client aufgerufen werden, solange eine Verbindung erlaubt ist.

Das war der erste Teil zum Thema Dell EMC OpenManage Essentials, weiter geht es im zweiten Teil mit der Konfiguration und Inbetriebnahme der Software.

Hinweis: Ein sehr gutes Youtube-Video mit einer Webcast-Aufzeichnung befindet sich hier: OpenManage Essentials 2.4 – Dell EMC Online Events

Jan

Jan Kappen arbeitet sein 2005 in der IT. Er hat seine Ausbildung 2008 abgeschlossen und war bis 2018 als IT-Consultant im Bereich Hyper-V, Failover Clustering und Software Defined Storage unterwegs. Seit 2015 wurde er jährlich von Microsoft als Most Valuable Professional (MVP) im Bereich "Cloud & Datacenter Management" ausgezeichnet für seine Kenntnisse und die Weitergabe seines Wissens. Jan ist häufig auf Konferenzen als Sprecher zu finden, weiterhin bloggt er viel. Seit September 2018 ist Jan als Senior Network- und Systemadministrator bei einem großen mittelständischen Unternehmen im schönen Sauerland angestellt. In seiner Freizeit kümmert er sich um das Freifunk-Netzwerk in Winterberg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.