Installation von Puppet (Teil 4) – Agent Installation unter CentOS 7

Neben Debian können wir natürlich auch andere Distributionen mit dem Agent ausstatten. Heute war die Aufgabe, ein CentOS in der Version 7 mit dem Agent zu versehen, um das System verwalten zu können.

yum statt apt

Der größte Unterschied gegenüber Debian ist der Umstand, dass statt Apt der yum-Paketmanager verwendet wird.
Eine neue Installationsquelle für yum können wir über rpm einziehen:

Nach dem hinzufügen können wir den Agent installieren

Nach der Installation müssen wir den Dienst automatisch starten lassen:

Nun müssen wir den Puppet Master-Server angeben, damit die Systeme eine Verbindung miteinander aufbauen können.

Hier ergänzen wir zwei Zeilen:

Danach muss der Agent neugestartet werden, damit der Agent sich am Server meldet. Danach kann der Agent bzw. der Aufruf von den Skripten mit einem

getestet werden.

Jan

Jan Kappen arbeitet sein 2005 in der IT. Er hat seine Ausbildung 2008 abgeschlossen und war bis 2018 als IT-Consultant im Bereich Hyper-V, Failover Clustering und Software Defined Storage unterwegs. Seit 2015 wurde er jährlich von Microsoft als Most Valuable Professional (MVP) im Bereich "Cloud & Datacenter Management" ausgezeichnet für seine Kenntnisse und die Weitergabe seines Wissens. Jan ist häufig auf Konferenzen als Sprecher zu finden, weiterhin bloggt er viel. Seit September 2018 ist Jan als Senior Network- und Systemadministrator bei einem großen mittelständischen Unternehmen im schönen Sauerland angestellt. In seiner Freizeit kümmert er sich um das Freifunk-Netzwerk in Winterberg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.